Home
EISKLETTERTURM
GAAL FROSTIG
MARTIN EDLINGER
BERGFÜHRER
ULF EDLINGER
AVANT DILLETANTI
TOURENFÜHRER GAAL
FELS, EIS, SCHNEE
DIE FEINE FOTOECKE
OBLIGATE KNIPSEREIEN
  Martin Edlinger  
  Ulf Edlinger  
SCHROFIG?
KONTAKT, INFO, FAKTEN
Mighty Moose Hockey

(Freunde & Partner)



H__Lichter Wald im Bereich der Hochalmhuette
 
H__Ochsenböden unter der Villacherhuette
 

H_Der Gletscheranstieg zum Hochalmspitz
 
H__Die letzten etwas ausgesetzten Meter auf den Gipfel
 

H_Traumwetter am Hochalmspitz
 
H_Die ersten Schwuenge
 

H_Eva und der Powder
 
H_Herrliche Glescherabfahrten
 

H_Perfekte Bedingungen am Gletscher
 
H_Eva
 
   
Hochalmspitze 3360 m / Ankogel-Gruppe

Mit 2174Hm eine sehr lange und schöne Tagesschitour welche oft auch mit Übernachtung auf der Villacherhütte (Selbstversorger) als  2 Tagestour durchgeführt wird.


Start und Ausgangspunkt dieser Tour ist das Maltatal,  genauer gesagt die Schönaubrücke (1186m) kurz vor der Gmündnerhütte an der Malta-Hochalmstraße.
Man folgt dem dort einmündenden Forstweg in vielen Serpentinen bis zu den Ochsenböden, lässt die Villacherhütte, die als Stützpunkt bei 2 Tagestouren dient rechts liegen und erreicht auf einer Höhe von ca. 2700m das Hochalmkees. (wie Sommerweg) Nun in westliche Richtung, den Gipfel des Hochalmspitzes anpeilend über den Gletscher bis der Vorgipfel, gleichzeitig auch Schidepot erreicht wird. Nun kurz aber ausgesetzt zum Gipfel.
Abfahrt wie Aufstieg oder in östliche Richtung bis zum Keesboden und über die Villacherhütte weiter wie Aufstieg. Bei guter Schneelage kann man von der Hütte auch direkt bis zur vorletzten Kehre der Forststraße abfahren.
Eine wirklich lohnende und lange Tour wo ein früher Aufbruch doch sehr empfehlenswert ist.

 

   e-dvertising.at
   Haftungsausschlusszurück    nach oben